Workshop zu Konfliktmanagement und Gewaltprävention mit dem Institut für Sozialdienste – Gewaltberatung

Vergangene Woche fand der zweite Termin des Workshops „Konfliktmanagement und Gewaltprävention“ statt. Diesen durften wir aufgrund der hohen Nachfrage, die bezeichnend für die große Relevanz des Themas ist, organisieren. Nicht nur Ausbildende, sondern auch Lehrlinge leiden darunter, wenn in Arbeits- und Privatleben eine verstärkte Bereitschaft zu Gewalt und hohes Konfliktpotential gegeben ist. Das Bewusstsein für den positiven Umgang miteinander und das Wissen, wie man im Konfliktfall Unterstützung findet, sind wichtige erste Schritte.

Lehrlingsworkshop Lehre im Walgau mit ifs - Gewaltberatung

 

Definieren, wo Gewalt und respektloses Verhalten beginnen 

Ein gemeinsames Verständnis, wo Gewalt beginnt und dass jeder seine eigene Wahrnehmung hat, wo respektloses Verhalten beginnt, ist ebenso wichtig wie eine realistische Einschätzung, wie man selbst zu gewalttätigem Verhalten steht. Aus diesem Wissen lassen sich konkrete, konstruktive Handlungsmöglichkeiten erarbeiten, die anschließend in den Alltag übernommen werden sollen.

Lehrlingsworkshop Lehre im Walgau mit ifs - Gewaltberatung

 

Verantwortung übernehmen und kommunizieren 

Nicht selten besteht die Tendenz, anderen die Schuld an Konflikten zu geben. Aber: Jeder ist für sein eigenes Tun selbst verantwortlich! Dazu gehört auch zu lernen, zu kommunizieren und Konflikte friedlich zu lösen. So ist es notwendig, auch kleine Grenzverletzungen, Streitigkeiten und vor allem die eigenen Gefühle ernst zu nehmen, denn sie sind oft der Auslöser für wahre Konflikte.

Lehrlingsworkshop Lehre im Walgau mit ifs - Gewaltberatung

 

Transfer in den (Arbeits-)Alltag 

Die Herstellung von Praxisnähe und der Erlebniswelt der Lehrlinge stand im Mittelpunkt des Workshops. Diese haben im Alltag mit unterschiedlichsten Machtgefügen zu tun – ob mit Kunden, Vorgesetzten oder im Team. Darum wurden im Kurs herausfordernde Situationen und Alternativen zum Handeln, die dort genutzt werden könnten, simuliert.

Lehrlingsworkshop Lehre im Walgau mit ifs - Gewaltberatung

 

 

Wir sagen „DANKE“! 

Unser besonderer Dank gilt der Marktgemeinde Frastanz für die Bereitstellung ihrer Räumlichkeiten sowie dem Team der ifs – Gewaltberatung für das wichtige Fachwissen und die wertvolle Begleitung durch den Kurs. Auch bei den Lehrlingen der Firmen Bertsch Energy, Karl Gabriel Baumeister und Tomaselli Gabriel Bau, die sehr fleißig mitgearbeitet haben, wollen wir uns bedanken.

nach oben