Betriebslogistik­kauffrau / Betriebslogistik­kaufmann

Beschreibung des Lehrberufes

Früher war dieser Beruf bekannt als: Lagerlogistiker/-in. Betriebslogistikkaufleute sind SpezialistInnen im Bereich Lagerhaltung. Sie bestellen Waren und Rohstoffe, übernehmen Lieferungen, sorgen für die fachgerechte Lagerung und kontrollieren die Qualität. Sie stellen Dokumente und Formulare aus und führen entsprechende Aufzeichnungen.

Das sind deine Aufgaben 

• Waren entgegennehmen und kontrollieren
• Waren einlagern, umlagern und auslagern
• die erforderlichen Lagerbedingungen aus den Eigenschaften des Lagergutes ermitteln
• den Lagerbestand führen und überwachen, die erforderlichen Maßnahmen im Bedarfsfall einleiten
• Waren bereitstellen und versenden
• bei der Erstellung betrieblicher Lagerlogistikkonzepte mitwirken
• die branchenüblichen Kommunikationsmittel und Informationsmittel einsetzen
• Dokumentationen führen
• facheinschlägige Formulare, Vordrucke und Schriftstücke ausfertigen und bearbeiten
• administrative Arbeiten mit Hilfe der betrieblichen Informations- und Kommunikationssysteme durchführen
• an der Buchführung und Kostenrechnung mitwirken
• Statistiken, Dateien und Karteien anlegen, warten und auswerten

Besonderheiten dieses Berufes 

• Arbeit im Lager bzw. den Verwaltungsbüros von Ge-werbe-, Handels- oder Industrieunternehmen sowie Speditionen und Transportunternehmen
• den Überblick bewahren

Hier kannst du arbeiten

• Gewerbe-, Industrie-, Handelsunternehmen (Mittel- bis Großbetriebe)
• Speditionen und Transportunternehmen

Diese Eigenschaften solltest du mitbringen

  • EDV-Kenntnisse
  • Entscheidungsfreude
  • gute körperliche Verfassung
  • gutes Gedächtnis
  • Kombinationsfähigkeit (logsich-analytisches Denken)
  • Organisationsfähigkeit
  • Planungsfähigkeit
  • systematische Arbeitsweise

Lehrzeit

3 Jahre

Lehrlingsentschädigung *

  • aktualisiert am 17.01.2018
  •  1. Lehrjahr : 520
     2. Lehrjahr : 718
     3. Lehrjahr : 889

* Kollektivvertragliche Brutto-Mindest-Sätze (Wert VOR Abzug der Abgaben wie Versicherungen und Steuern)

 

nach oben