Lackiertechnikerin / Lackiertechniker

Beschreibung des Lehrberufes

Lackiertechnikerinnen und Lackiertechniker behandeln Oberflächen aus Metall, Holz oder Kunststoff, wie beispielsweise Fahrzeuglackierungen, Maschinen, Fenster und Türen. Die Lackierungen werden zum Schutz vor äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit oder Hitze aufgetragen, aber auch zu dekorativen Zwecken. Zu ihren wichtigsten Arbeitstechniken gehören das Grundieren, Schleifen, Streichen, Spritzen, Tauchen und Fluten. Lackiertechnikerinnen und Lackiertechniker arbeiten dabei mit Spritzgeräten und -pistolen, mit Pinseln verschiedener Größen, mit Schablonen, Folien und anderen Werkzeugen und Hilfsmitteln.

Das sind deine Aufgaben 

  • Lackieren, Streichen, Bemalen und Polieren von Oberflächen aus Metall, Holz oder Kunststoff, insbesondere Fahrzeug- und Möbellackierungen
  • Professionelle Reinigung von Oberflächen vor dem Anbringen der Grundierung und weiteren Lackschichten
  • Herstellung von Lackierungen unter Einsatz verschiedener Verfahren (grundieren, schleifen, tauchen usw.)
  • Karosserie-Teile mit diversen Techniken grundieren und lackieren
  • Reparaturlackierungen
  • Unterboden- und Hohlraumschutz durchführen
  • Metallteile pulverbeschichten
  • Einsatz verschiedener Verfahren, u.a. mit Spritzpistolen, Pinseln und "Fluten" (Eintauchen in ein Lack-Bad) sowie Elektrophorese (elektrische Aufladung von Lack-Bad und Werkstück, das gleichmäßige Abdeckung gewährleistet)
  • Qualitätskontrollen und Fehlerbehebung
  • Gestalten und Designen von Sonderlackierungen
  • Malereien und Dekorformen anfertigen und anbringen
  • Gestaltung von Schriften und Motiven am Computer
  • Übertragung von Motiven mittels Schablonen auf Werkstücke
  • Lackierungen von Autos, Motorrädern, Motorbooten, Surfbrettern, Schiern etc. künstlerisch gestalten
  • Arbeiten mit Airbrush-Techniken
  • Führung von Farbregistern und Farbpaletten
  • Führung von technischen Unterlagen: Dokumentation, Werkskizzen, Betriebsbücher, Stücklisten etc.

 

Besonderheiten dieses Berufes 

Hier kannst du arbeiten

Lackiertechnikerinnen und Lackiertechniker arbeiten in gewerblichen Klein- und Mittelbetrieben wie Kfz-Werkstätten oder Autolackierereien sowie in Bereichen der industriellen Fertigung. Diese kommen neben der Fahrzeugindustrie auch z.B. aus der Möbel- Ski-, Sport- Maschinen- und Spielzeugindustrie. Je nach Spezialisierung und Aufgabenbereich arbeiten sie in Spritzkabinen, Lackierstraßen, Farbmischstationen oder Tauch- und Trockenanlagen.

Die Arbeit im Team mit Berufskolleginnen und -kollegen sowie Vorgesetzten ist vorrangig. Zudem haben Lackiertechnikerinnen und Lackiertechniker Kontakt mit Lieferanten und Kundinnen.

Diese Eigenschaften solltest du mitbringen

  • chemisches Verständnis
  • Eigenständigkeit
  • Farbensinn
  • Fingerfertigkeit
  • Genauigkeit
  • gestalterische Begabung
  • gutes Augenmaß
  • Kreativität
  • Kundenorientierung
  • sichere, ruhige Hand
  • technisches Verständnis
  • unempfindlich gegenüber Gerüchen

Lehrzeit

3 Jahre

Lehrlingsentschädigung *

  • aktualisiert am 16.02.2018
  •  1. Lehrjahr : 594
     2. Lehrjahr : 796
     3. Lehrjahr : 1.072

* Kollektivvertragliche Brutto-Mindest-Sätze (Wert VOR Abzug der Abgaben wie Versicherungen und Steuern)

 

nach oben