Bautechnische Assistenz

Beschreibung des Lehrberufes

Der Bau bietet eine Vielfalt von Lehrberufen, bei denen die Nachwuchskräfte entweder direkt auf der Baustelle am Entstehen eines Bauwerkes mitarbeiten oder sich für die unterstützende Tätigkeit, welche überwiegend im Büro erfolgt, entscheiden. Bürotätigkeiten – im weiteren Sinne – konnten bisher lediglich grafisch Interessierte mit dem Lehrberuf „Bautechnischer Zeichner“ nachkommen. Der neue Lehrberuf „Bautechnische Assistenz“ bietet Jugendlichen die Möglichkeit, sowohl technische als auch kaufmännische Fähigkeiten zu erlernen.

Bedarf gibt es genug: Baustellenführungskräfte (Projektleiter, Bauleiter, Poliere) müssen zusätzlich zu ihren eigentlichen Aufgaben zahlreiche administrative Tätigkeiten wahrnehmen. Ein Teil davon ist die Abrechnung von Bauprojekten, die einen wesentlichen Faktor für den Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens darstellt. Die termingerechte, sachlich richtige sowie vollständige Abrechnung sichert die Ertrags- und Liquiditätssituation der Bauunternehmen. Der Lehrberuf „Bautechnische Assistenz“ sorgt hinsichtlich des zunehmenden Anspruchs an den Aufgabenbereich der Bauabrechnung und der Materialdisposition für die notwendige Unterstützung.

Die Organisation und Durchführung eines Bauvorhabens ist nicht nur spannend, sondern auch zeitaufwendig. Die Bautechnische Assistenz wirkt dabei vom ersten Augenblick an mit. Das beginnt mit dem Ausmessen von Geländen und Bauteilen, dem Ermitteln von Mengen, Massen und Eigenlasten und geht bis zum Erstellen von Stücklisten sowie dem Lesen und Interpretieren von Bauzeichnungen. In diesem Beruf erstellt der Lehrling Ausschreibungen, kontrolliert Angebote und rechnet Bauvorhaben ab.

Der neue Lehrberuf „Bautechnische Assistenz“ mit 3jähriger Ausbildungsdauer kann ab Juni 2018 in Betrieben der Bauindustrie und des Baugewerbes, bei Architekten, Ziviltechnikern oder in öffentlichen Bauämtern ausgebildet werden.

Die duale Ausbildung des Lehrberufes „Bautechnische Assistenz“ erfolgt neben dem Lehrbetrieb in der jeweils ab dem Schuljahr 2018/19 zuständigen Berufsschule

Das sind deine Aufgaben 

• Support bei der Baustellenorganisation (Arbeitsplanung,
Personaleinteilung)
• Leistungsverzeichnisse erstellen
• Planunterlagen checken
• Mengen- Massenermittlung; Preisspiegel erstellen
• Know-how für Ausschreibung und Vergabe von Bauvorhaben
(Ausschreibungsnormen)
• Reporting von Bauvorhaben unter Einsatz des betrieblichen Daten und Dokumentenmanagements
• Abrechnung und Controlling

Besonderheiten dieses Berufes 

Mit der abgeschlossenen Lehre „Bautechnische Assistenz“ kannst du
eine Ausbildung zum Baukaufmann/zur Baukauffrau beginnen. Nach
erfolgreichem Abschluss steht dir sogar das berufsbegleitende Studium
„MBA Bauwirtschaft“ offen!

Hier kannst du arbeiten

• in Betrieben des Baugewerbes und der Bauindustrie
• bei Architekten/Ziviltechnikern
• in öffentlichen Bauämtern

Diese Eigenschaften solltest du mitbringen

  • Genauigkeit
  • kaufmännisches Verständnis
  • mathematisches Verständnis
  • Planungsfähigkeit
  • technisches Verständnis
  • Zahlenverständnis

Lehrzeit

3 Jahre

Lehrlingsentschädigung *

  • aktualisiert am 02.07.2018
  •  1. Lehrjahr : 736
     2. Lehrjahr : 945
     3. Lehrjahr : 1174

* Kollektivvertragliche Brutto-Mindest-Sätze (Wert VOR Abzug der Abgaben wie Versicherungen und Steuern)

 

nach oben