Seilbahntechnikerin / Seilbahntechniker

Beschreibung des Lehrberufes

Seilbahntechniker und Seilbahntechnikerinnen sind Allround-Talente für den Betrieb und die Wartung von Seilbahnanlagen. Sie bedienen die Seilbahnen, überprüfen die Funktionstüchtigkeit der Seilbahnanlagen und führen laufende Service- und Wartungsarbeiten durch. Teilweise sind sie auch in der Beratung und Betreuung der Gäste tätig. Sie achten auf die Einhaltung der Beförderungsbedingungen und der Betriebsvorschriften. Zu überwachen sind im Speziellen die Beförderungen von Kindern (Schulgruppen usw.) sowie der Transport von Menschen mit Behinderungen, die Beförderungen diverser Wintersportgeräte und Lasten und dergleichen mehr. Im Fahrbetrieb ist insbesondere im Falle von schwierigen Witterungsbedingungen wie Nebel, Gewitter, Wind besonders bedacht zu nehmen, und die dafür notwendigen Sicherheitsmaßnahmen zu treffen.

Die Bedienung von Seilbahnanagen ist die zentrale Tätigkeit. Dabei hantieren Seilbahntechniker und Seilbahntechnikerinnen mit Teilen der Seilbahnanlage, mit Metallen und Kunststoffen, elektrischen, hydraulischen und pneumatischen Einrichtungen, mit Reinigungs-, und Schmiermittel sowie mit Kraftstoffen. Sie arbeiten auch viel mit Werkzeugen, einerseits mit Standard-Werkzeugen – beispielsweise Zangen, Schraubenzieher, Löt- und Schweißgeräten, aber auch mit seilbahnspezifischen Spezialwerkzeugen wie Hub- und Hebezeuge, sowie mit elektronischen Messgeräten zur Feststellung von Störungen in den Steuerungsanlagen.

Bei Wartungs- und Reparatur-arbeiten lesen Seilbahntechniker und Seilbahntechnikerinnen technische Unterlagen, Schaltpläne und Konstruktionszeichnungen. Sie führen Betriebstagebücher, Untersuchungsberichte, Wartungspläne und Materiallisten und dergleichen mehr.

Seilbahntechniker und Seilbahntechnikerinnen arbeiten sowohl im Winter als auch im Sommer viel im Freien. Sie arbeiten im Team im Berufskolleginnen und Berufskollegen und weiteren Fach- und Hilfskräften, haben Kontakt mit Fahrgästen, aber auch mit Fachkräften aus Tourismus und Technik.

Das sind deine Aufgaben 

  • Seilbahnanlagen und Schleppliftanlagen bedienen, warten und überwachen
  • Überwachung des laufenden Seilbahn-Betriebs
  • Einhaltung der Betriebsvorschriften und Kontrolle der Beförderungsbedingungen
  • Seilbahnanlagen regelmäßig überprüfen
  • Instandsetzungs- und Wartungsarbeiten an den Anlagen durchführen
  • Teilnahme an Erste Hilfe- Berge- und Brandschutzübungen
  • Bedienung betrieblicher Funksysteme
  • Arbeiten auch unter Berücksichtigung des Umweltschutzes ausführen
  • Im Anlassfall Erste Hilfe leisten, Rettung informieren
  • Bei der Pistenerhaltung mitarbeiten
  • Regelmäßige Überprüfungsarbeiten an Seilen und Rollenbatterien durchführen
  • Lesen und Verstehen technischer Unterlagen, Schaltpläne und Konstruktionszeichnungen
  • Führen von Betriebstagebüchern, Untersuchungsberichten, Wartungsplänen, Materiallisten usw.
  • Außerhalb der Betriebssaison Generalüberholung der Anlage (Hauptrevision)
  • Gäste beraten und informieren

Besonderheiten dieses Berufes 

  • Arbeit im Freien
  • Technische Tätigkeiten, aber auch Kontakt mit Gästen

Hier kannst du arbeiten

Seilbahntechniker und Seilbahntechnikerinnen arbeiten in Werkstätten und Büros, vor allem aber in den Stationen der verschiedenen Anlagen, und oft auch im Freien (mitunter bei schwierigen Wetter- und Witterungsverhältnissen wie Regen, Sturm oder Nebel

Diese Eigenschaften solltest du mitbringen

  • Belastbarkeit
  • Fingerfertigkeit
  • Freundlichkeit
  • handwerkliches Geschick
  • Kombinationsfähigkeit (logsich-analytisches Denken)
  • Koordinationsfähigkeit
  • Kraft
  • praktisches Verständnis
  • Trittsicherheit
  • Witterungsunabhängigkeit

Lehrzeit

3.5 Jahre

Lehrlingsentschädigung *

  • aktualisiert am 11.12.2019
  •  1. Lehrjahr : 815
     2. Lehrjahr : 977
     3. Lehrjahr : 1140
     4. Lehrjahr : 1629

* Die Höhe deiner tatsächlichen Lehrlingsentschädigung richtet sich nach der Branche, in welcher dein Lehrbetrieb tätig ist.

 

nach oben